Artikel
20.06.2014
Fuchsien stehen hier im Mittelpunkt

31.05.2013
B-1259a heißt die neueste Fuchsie (vorläufig)

12.07.2012
Fernsehköchin kochte vor

17.06.2012
Fuchsie namens Anna

14.06.2012
Fuchsie zu Ehren der Sterneköchin

16.08.2011
Fuchsien für die Fuggerstadt

27.06.2011
Fuchsien in vielen Variationen

22.06.2010
Die Fuchsie „Velburg“ leuchtet orange

13.06.2009
Eine rote Schöne trotzt Wind und Wetter

05.09.2007
Kunstwerke mit zarten Blüten

27.08.2007
Das Fuchsien-Paradies blüht mitten in Haunstetten

24.07.2007
Eine Fuchsie namens "Barbara Meier"

19.06.2007
Süffiges Bier beflügelte Blumenzüchter

22.07.2006
Faszination Fuchsie: Gesellschaft wächst seit 25 Jahren

20.12.2005
„Irenes Fuchsiengärtla" lud wieder ein

03.09.2004
‚WALDI' und ‚SCHNEDL'S PUPPERL'

09.06.2004
Fuchsie auf den klangvollen Namen „Silbernes Erzgebirge" getauft

11.08.2003
Baronin gab der Blume ihren Namen

07.08.2003
Fuchsiengärtla lädt ein

31.05.2003
Namen für die Fuchsie

Fuchsiengärtla lädt ein

Am Wochenende Schau und Taufe einer neuen Sorte in Schwabach

SCHWABACH - Am 9. und 10. August findet zum 8. Mal die Fuchsienschau in „Irenes Füchsiengärtla" in Schwabach, Penzendorfer Straße 65a, statt. An beiden Tagen ist die Ausstellung von 11 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Taufe einer Fuchsien-Neuzüchtung wird am Samstag, 9. August, 13 Uhr, stattfinden. Die neue Fuchsie erhält den Namen „Baronin Süsskind". Baronin Süsskind vom Schloss Dennenlohe, bekannt durch die Schloss- und Gartentage, steht Patin für die neue Fuchsie. Die neue Fuchsiensorte züchtete W. Burkhart aus Weiden/Opf. Die Taufe wird Stadtrat Matthias Thürauf vornehmen.
Bei der Verlosung zu Gunsten der Multiple-Sklerose-Hilfe gibt es schöne und seltene Fuchsien-Sammlersorten zu gewinnen.
Außerdem sind zu sehen Aquarelle und Keramik von Elly Engelhardt aus Unterreichenbach sowie Gartenmöbel aus Plantagenteak von Reiner Wälzlein.
Die Fuchsie ist heute als Balkon- und Gartenblume überaus beliebt. Zudem gibt es winterharte Fuchsien zum Bepflanzen des Gartens.

Zu finden ist der Garten in der Penzendorfer Straße 65a, zwischen der Bahnlinie Nürnberg-München und der Autobahn A6 (Hinweisschilder sind aufgestellt).
Auch vor oder nach der Ausstellung sind Besucher in Irene. Wölfels Fuchsiengarten willkommen. Sie sollten sich allerdings anmelden unter Telefon (09122) 71308, oder (0175)2138977.


Quelle: Schwabacher Tagblatt, 07.08.2003

© 2005-2018 - all rights reserved | Kontakt | Impressum