Artikel
20.06.2014
Fuchsien stehen hier im Mittelpunkt

31.05.2013
B-1259a heißt die neueste Fuchsie (vorläufig)

12.07.2012
Fernsehköchin kochte vor

17.06.2012
Fuchsie namens Anna

14.06.2012
Fuchsie zu Ehren der Sterneköchin

16.08.2011
Fuchsien für die Fuggerstadt

27.06.2011
Fuchsien in vielen Variationen

22.06.2010
Die Fuchsie „Velburg“ leuchtet orange

13.06.2009
Eine rote Schöne trotzt Wind und Wetter

05.09.2007
Kunstwerke mit zarten Blüten

27.08.2007
Das Fuchsien-Paradies blüht mitten in Haunstetten

24.07.2007
Eine Fuchsie namens "Barbara Meier"

19.06.2007
Süffiges Bier beflügelte Blumenzüchter

22.07.2006
Faszination Fuchsie: Gesellschaft wächst seit 25 Jahren

20.12.2005
„Irenes Fuchsiengärtla" lud wieder ein

03.09.2004
‚WALDI' und ‚SCHNEDL'S PUPPERL'

09.06.2004
Fuchsie auf den klangvollen Namen „Silbernes Erzgebirge" getauft

11.08.2003
Baronin gab der Blume ihren Namen

07.08.2003
Fuchsiengärtla lädt ein

31.05.2003
Namen für die Fuchsie

Namen für die Fuchsie

Löhner tauft Züchtung auf „Adalbert Bogner"
EICHENHOFEN (pvg). In diesem Jahr hat Landrat Albert Löhner im Garten der Familie Lehmeier eine neue Fuchsie auf den Namen „Adalbert Bogner" getauft.
Schon seit vielen Jahren hat es sich Christa Lehmeier zusammen mit dem Freundeskreis Nürnberg und Umgebung zum Hobby gemacht, Fuchsien aufzuziehen und sie interessierten Gartenfreunden zu präsentieren. Als kleiner Höhepunkt wird dabei schon traditionell eine neue Züchtung getauft.
Andenken wird bestärkt
Robert Vitzthum, Vorsitzender der ersten Deutschen Fuchsien-Gesellschaft, konnte bei der Eröffnung der Ausstellung in diesem Jahr Landrat Albert Löhner begrüßen. Löhner hätte bereits 1998 die Ehre die Fuchsie „Kathrin Götz" zu taufen. In diesem Jähr galt es, eine Fuchsie zu taufen, die Wade Burkhart aus Weiden gezüchtet hat. Gekreuzt wurde die Fuchsie, mit „Rohees King" und „Southgate", bestäubt am 8. Juni 2002 und gesät am 11. Juli. Eine besondere Ehre, sagte Löhner, sei es für ihn, die Fuchsie auf den Namen „Adalbert Bogner" taufen zu können. Die Namensgebung bestärke das Andenken an die im vergangenen Jahr verstorbene Persönlichkeit des Landkreises und der Gemeinde Seubersdorf. Bogner sei für ihn auch ein persönlicher Freund gewesen, der tatkräftig in der Entwicklung des Landkreises mitgearbeitet habe. Nach der feierlichen Taufe konnten zahlreiche Gäste die Fuchsie bestaunen, darunter auch Witwe Christa Bogner mit Tochter Claudia. Die Ausstellung in Eichenhofen ist noch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

bogner.jpg


Quelle: Neumarkter Tagblatt, 31.05.2003

© 2005-2018 - all rights reserved | Kontakt | Impressum